Webmeldung

Endspurt für Dr. Ermelinda Di Chiaras Arbeiten

Endspurt für Dr. Ermelinda Di Chiaras Arbeiten

Unsere Stipendiatin Dr. Ermelinda Di Chiara präsentiert der Jury ihr Zwischenergebnis.

Köln 20.06.2024 - Rund drei Monate vor ihrer Präsentation im Kölner Rathaus stellte Dr. Ermelinda Di Chiara ihr Zwischenergebnis der Jury des Gottfried-Böhm-Stipendiums vor.

Das Projekt unserer ersten Stipendiatin entwickelte sich über die letzten Monate unter der Betreuung durch Prof. Paul Böhm und Prof. Carola Wiese immer weiter. Dies spiegelt sich auch im Arbeitstitel wieder: aus „the voids between the parts“ wurde „the void for a sustainable city“.

Wie der neue Titel bereits verrät, legt Dr. Di Chiara einen Schwerpunkt auf eine nachhaltige Neugestaltung mehrerer Stadtteile. Das schließt sowohl eine Neuausrichtung des Verkehrs als auch die Begrünung von Quartieren ein. Ziel ist es, die Lebensqualität der Anwohnenden zu verbessern.

Im zweiten zentralen Aspekt ihrer Arbeit befasst sich unsere Stipendiatin mit klaren Linien zwischen dem inneren Grüngürtel und den anliegenden Stadtteilen. Daraus soll sich eine positive Leere entwickeln, die den Charakter der Areale schärft.

In der anschließenden Diskussion zeigten sich die Jurymitglieder beeindruckt von den vielen Ideen und gaben Anregungen, auf welche sich Dr. Di Chiara im Endstadium des Stipendiums fokussieren soll.

Wir freuen uns bereits die finalen Ergebnisse Mitte September im Rathaus zu sehen. Dr. Ermelinda Di Chiaras Arbeiten werden im Anschluss für zwei Wochen öffentlich ausgestellt.

Pressekontakt: Thomas Müller, mueller@dieprberater.de, 0049 151 629 09973